Flüchtlingsunterkunft Stammham

Seit Oktober 2013 wird das Westerhofener Schloss, das sich in Privatbesitz befindet, an das Landratsamt Eichstätt für die dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern vermietet.

Im Haus können bis zu 29 Personen untergebracht werden. Damit befindet sich in Stammham die dezentrale Unterkunft mit der größten Anzahl an Flüchtlingen, die unter einem Dach zusammenleben.

 

Fakten zu den Lebensbedingungen im Westerhofener Schloss:

 

  • Es gibt insgesamt neun Wohnräume.
  • Zwei Räume werden von einer fünfköpfigen Familie bewohnt.
  • Eine Mutter mit zwei Kindern bewohnt das einzige Zimmer mit einem eigenen Bad.
  • Ein Raum steht einer Mutter mit ihrem Baby zur Verfügung.
  • Ein Raum steht einer Mutter mit 2 Kindern zur Verfügung
  • In den übrigen Zimmern leben drei bis vier Personen auf engstem Raum.
  • Bis zu 25 Personen teilen sich drei Sanitärräume.
  • Für bis zu 25 Personen gibt es zwei Duschen, eine Badewanne, Waschmaschinen und einen Trockner.
  • Es gibt für alle Bewohner zusammen zwei Gemeinschaftsküchen.
  • Der Sprachunterricht der ehrenamtlichen Helferinnen findet auf dem Gang oder in einer Gemeinschaftsküche statt.

 

 Seit Februar 2016 gibt es in Stammham 2 weitere dezentrale Unterkünfte.

In der Unterkunft in der Hirtengasse sind 9 Personen untergebracht, davon 7 Erwachsene, ein Kind und ein Säugling.

In der Unterkunft in der Siedlungsstraße sind 11 Personen untergebracht, davon 8 Erwachsene, 2 Kinder und ein Säugling